Es war wieder so weit – unser RVW-Vereinsturnier und der 3. Teil des Schulreitervergleichsturniers

Am 20. Oktober 2019 war es wieder Zeit für eines der Highlights im Jahreskalender des RVW – unser Hausturnier fand statt – wer würde dieses Jahr Vereinsmeister in E- und A-Dressur und E- und A-Springen werden? Ob die Vorjahressieger wohl ihre Titel verteidigen würden? Und wie werden sich unsere Schulreiter im 3. Teil des Schulreitervergleichsturniers schlagen? Teil 1 im RV Corona und Teil 2 im RC Steinsee waren von Höhen und Tiefen geprägt, können unsere Schulreiter das Blatt noch mal wenden? So fieberten alle gespannt auf den Sonntag hin und wurden mit spannenden Wettkämpfen und einem tollen Fest belohnt.

Die Dressurprüfungen:

Los ging es, wie immer mit dem Reiterwettbewerb in der Dressur, den Joule Jaeger vom RC Steinsee mit der Wertnote 7.8 für sich entscheiden konnte.  
Es folgte die mit Spannung erwartete E-Dressur und hier konnten unsere Schulreiter so richtig punkten. Die bereits in zahlreichen Vergleichsturnieren erfolgreiche Louisa Münnich konnte, diesmal mit dem Schimmel Chalet’s Charly, diese Prüfung mit der Wertnote 7.8 gewinnen. Damit konnte Louisa ihren Titel als Vereinsmeisterin in der E-Dressur vom Vorjahr verteidigen! Auch Platz 2 wurde durch eine Reiterin vom RVW belegt: Hannah Unterberg erhielt mit Bungy Jump die Wertnote 7.2 und konnte sich damit an zweiter Stelle platzieren. Und auch den 3. Platz sicherte sich eine Reiterin vom RVW, Maddalena Eckert und Cascada wurden mit einer 7.1 Dritte. Ebenfalls platziert waren Julia Zabel mit My Way mit einer 6.8 auf Platz 5 und Annika Schneitz, ebenfalls mit My Way und einer 6.7 auf Platz 6.

Als nächstes stand die A-Dressur auf dem Programm und unsere Vorjahressiegerin Marlene Stroemmen konnte mit ihrem Pony Laurino erneut überzeugen. Mit der Wertnote 7.9 holten die beiden wieder die goldene Schleife und verteidigten damit ihren Titel als Vereinsmeister in der A-Dressur. Eine kleine Premiere feierten Isabella Huf und ihre Miss Bachelorette – für die beiden war es nämlich der erste gemeinsame Turnierstart – und gar kein schlechter! Mit der Wertnote 6.4 konnten sich die beiden den 4. Platz und damit eine hübsche blaue Schleife, passend zum Jacket, sichern. 

Die Springprüfungen:

Zunächst machte wieder der Reiterwettbewerb mit Startern vom RV Corona und RC Steinsee den Anfang. Es folgten das E-Springen. Gewonnen hat Mia Schneider mit Acunis vom RV Corona mit der Wertnote 7.5.
Beste Starterin vom RVW war Nilay Corakci mit Bungy Jump.  Die beiden landeten mit einer 6.9 auf Rang 4. Nilay Corakci konnte sich damit auch den Titel der Vereinsmeisterin im E-Springen sichern. Gleich dahinter platzierte sich die Vereinsmeisterin im E-Springen von 2018, Louisa Münnich mit Cappuccino und der Wertnote 6.6. Platz 6 teilten sich gleich zwei Reiterinnen vom RVW, Hannah Unterberg mit Bungy Jump und Ronja Holdorf mit Locarno erhielten beide die Wertnote 6.5.

Das große Finale bildete wieder das A-Springen. Gewonnen hat Luise Nehmet mit Bella Rouge vom RV Corona und der Wertnote 7.9, dicht gefolgt von Antonia Strube mit ihrer Jeverschen Prinzessin und der Wertnote 7.8. Die beiden waren damit auch beste Starter vom RVW und sicherten sich den Titel der Vereinsmeister im A-Springen. Drittplatzierte waren Felicitas Amberger mit ihrer Georgia (7.3), gefolgt von Amelie von Braun mit Carlson (7.0). 

In der Gesamtwertung konnten sich die Schulreiter aus dem Würmtal damit Platz 2 sowohl im Springen als auch in der Dressur sichern. Wir fangen schon mal an fürs nächste Jahr zu trainieren und hoffen, dass  wir dann noch eine Schippe drauflegen können. 

Das Drumherum

Nicht unerwähnt bleiben dürfen natürlich die gute Verpflegung, die vielen fleißigen Helfer und die Organisation, ohne die so eine Veranstaltung nicht funktionieren würden!
Ein besonderer Dank geht an die Leiterin der Turnierorganisation Maddalena Eckert.

Ein großes Dankeschön soll hier auch noch mal an die Trainer und Reiter der Vereine Corona und Steinsee gehen, die diese Vergleichsturnierserie jedes Jahr wieder zu einem Fest machen.

Und ein ganz besonderer Dank geht natürlich natürlich an unsere Trainer, Andrea Schwinn, Richard Becker und allen voran Jozsef Sebestyen, der sich, auch wenn nicht gerade ein Turnier ins Haus steht, unermütlich für Schulreiter und Schulpferde einsetzt.

Die E-Dressur

Das E-Springen

Die A-Dressur

Das A-Springen